Angebote zu "Château" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

2012 Saint Julien Château Lagrange Grand Cru Cl...
Unser Tipp
49,50 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Eines der schönsten Anwesen im Saint Julien.Bereits in der Zeit der Römer als » Villa Rustica « erwähnt. Überliefert ist, dass schon die Templer hier Weinbau betrieben. Im Mittelalter war Château Lagrange unter dem Namen » Maison Noble de Lagrange Monteil « bekannt. Es gab viele Besitzer deren Spuren sich bis in das Jahr 1631 zurückverfolgen lassen. Es scheint so, dass Barone de Brane, gleichzeitig Besitzer von Brane Cantenac und Brane Mouton, im XVIII. Jahrhundert die ausschlaggebenden Weichen für den Weinbau stellte. Zu den anderen Eigentümern zählen: Jean-Valère Cabarrus, Weinliebhaber und Händler aus Bordeaux, der den Umfang des Anwesens deutlich vergrößerte. Er ließ 1820 von Visconti den » Toskanischen Turm « bauen, der heute noch das Wahrzeichen von Lagrange ist. 1842 Jean-Louis Brown ein reicher Händler mit schottischen Wurzeln, gleichzeitig Besitzer von Cantenac Brown im Margaux und Château Brown im Pessac-Leognan. 1855 wurden die Bemühungen mit der Klassifizierung als 3e Grand Cru Classé belohnt. Unter dem Comte Tanneguy Duchâtel, Innenminister unter Louis-Philippe, verbesserte sich die Qualität deutlich, denn er führte in den Weinbergen ein Drainagesystem, das es heute noch gibt. Sein Önologe war Thèdore Galos, gleichzeitig Leiter von Mouton-Rothschild. In der Appellation Saint-Julien liegend wachsen die Reben auf zwei unterschiedlichen Böden:» Gunziennes « genannt. Orientierung Nord-Süd. Teilweise feine und teilweise recht große Kiesel, die entweder mit Sand oder eisenhaltigem Ton Boden gemischt sind. Mit einer Höhe von 24m ist das Zentrum der Domäne gleichzeitig der höchste Punkt von Saint-Julien. Von den 157ha der Domäne sind 115ha mit Reben bestockt, wobei die meisten Parzellen eine Drainage haben. Wie im Médoc üblich wachsen hier Cabernet Sauvignon (65%), Merlot (28%) und Petit Verdot (7%). Sauvignon verleiht den Weinen Struktur und Reifepotential, Merlot macht sie weich und rund, Petit Verdot gibt Frucht und Komplexität. Alle Parzellen werden getrennt gelesen und in thermoregulierten Tanks ausgebaut. Anschließend reifen die Weine 21 Monate im Barrique aus französischer Eiche (60% neu).Es ist empfehlenswert die Weine nicht zu warm zu trinken, da ansonsten die Frische verlorengeht. Junge Weine können 2-3 Stunden dekantiert werden, um den Aromen die Möglichkeit zur Entfaltung zu geben. Ältere Jahrgänge sollten auf jeden Fall dekantiert werden.Solider, maskuliner Weinstil mit viel Holz, gepaart mit Pflaume und Kirsche, angenehm am Gaumen, lang im Abgang. Hohes Reifepotential, als 2012 bereits trinkbar.Ein passender Begleiter zu allen klassischen Fleischgerichten von Schwein, Rind, Lamm oder Ente. Harmoniert auch mit der asiatischen Küche, kräftigem Fisch (Thunfisch), Pilzen und Käse.

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Château Rieussec  Carmes de Rieussec 2011
22,50 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Der Zweitwein von Château Rieussec entsteht auf der gleichen Grundlage wie der Hauptwein. Er zeichnet sich immer wieder durch seine herrliche aromatische Fülle aus, bei der Zitrusfrüchte vorherrschen. Der Name Carmes de Rieussec bezieht sich auf den Besitz die Karmelitermönche in Langon, 18. Jh.

Anbieter: Vinexus.de
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2015 Pessac-Léognan von Château Lamothe-Bouscau...
Unser Tipp
27,95 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Die Weine der Weinregion Pessac-Léognan haben es bei uns in Deutschland sehr schwer, wenn Sie keinen der großen Namen haben wie z.B. Château Haut Brion oder Château Smith Haut Lafitte aber genau angrenzend an letztgenanntes Weingut sind die Rebflächen von Château Lamothe-Bouscaut. Dunkle intensive Frucht gepaart mit geschmeidigen frischen Tanninen und dein optimaler Partner zum Steak. Cadaujac ist der Ort der Appellation Pessac-Légnan, der am nächsten zur Stadt Bordeaux liegt. Das stolze Château Lamothe-Bouscaut steht dan der ?Route National?, die Bordeaux mit Toulouse verbindet. Der 12ha umfassende Weinberg ist um das Château herum angelegt. Im 12. Jahrhundert ist das Château als Befestigungsanlage erbaut und genutzt worden. Die Weinberge findet man erstmalig im 17. Jahhundert auf einer Landkarte erwähnt. Entlang der Garonne liegen 6ha Weinberg, die mit Merlot und Cabernet Sauvignon für den Rotwein und 1ha, der mit Sauvignon blanc und Sémillon für Weißwein bepflanzt sind. Schon vor dem 2. Weltkrieg hatten die Weine von Château Lamothe- Bouscaut einen ausgezeichneten Ruf ? was man im Guide Féret (die Bibel der bordeaux Weine) nachlesen kann. 1999 erwarben Sophie Lurton und ihr Ehemann Laurent Cogombles, Besitzer von Château Bouscaut, von Madame Martin, die bereits 1945 die Arbeiten in Weinberg und Keller in die Hand des Teams von Château Bouscaut gegeben hatte. Mit der Übernahme entstand 1999 auch das markante heutige Etikett. Ebenso wie auf Château Bouscaut erfolgen die Arbeiten in Weinberg und Keller gemäss den Vorgaben des naturnahen Weinbaus. Hier legt man Wert auf Tradition, aber auch auf Präzision.

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2014 Château Saint Ahon Cru Bourgeois Haut Médo...
17,50 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Die kleine Gemeinde Blanquefort 10 km nordöstlich von Bordeaux ist Wiege einiger bemerkenswerter roter Haut-Médoc Gewächse. Die besondere Bodenstruktur mit vielen Mineralvarianten bringt ausgesprochen lebendige Weine hervor, die schon in ihrer Jugend gut zu trinken sind aber auch das Lagerpotential von mehr als 10 Jahren aufweisen. So auch dieser Cru Bourgeois von dem seit 1985 im Besitz von Nicolas und Françoise de Courcel befindlichen Château Saint Ahon. Für den Château Saint Ahon kombiniert die Familie Cabernet Sauvignon und Merlot mit Cabernet Franc und Petit Verdot nach zweifachem manuellen Aussortieren der Trauben an Rütteltischen. Diese Sorgfalt wird belohnt mit einer dichten rubinroten Farbe, animierenden Duftnoten von Waldbeeren sowie Nuancen von Schokolade und Holz, ergänzt von feinen Kräuteraromen, schöner Fülle und Saftigkeit am Gaumen, die in einen würzigen Abgang mit perfekt integrierten, sanften Tanninen mündet.

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2015 Pauillac Château Haut-Bages Libéral Grand ...
Top-Produkt
62,50 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Im 18. Jahrhundert erwarb die Weinhandelsfamilie Libéral, daher auch der Name, die besten Weinbergslagen um den Ort Bages im Paulliac. Heute grenzt die eine Hälfte der Weinberge an Château Latour an und die andere Hälfte liegt hinter Château Pichon Baron auf den Höhen von Bages im Süden von Poulliac. Das Weingut erhielt den Namen Haut-Bages Libéral. 1962 nach dem Erwerb durch die Familie Cruse, bereits Eigentümer von Château Pontet-Canet, machten die Weinberge eine Verjüngungskur, da sie komplett neu bepflanzt wurden. 1982 musste das Weingut verkauft werden. Es kam in den Besitz des Weinhändlers Jacques Merlaut, der gleichzeitig Eigentümer der namhaften Châteaux: Chasse-Spleen, Ferrière und La Gurgue war. Hiermit begann die Ära der Familie Villars, denn die heutige Besitzerin Claire Lurton-Villars, ist seine Enkelin. Diese übernahm nach dem Unfalltod der Eltern die Leitung der Weingüter, wobei sie von ihrem Mann Gonzarques Lurton unterstützt wird. Notwendige Modernisierungen wurden durchgeführt, so dass das seit 1855 als 5ième Grand Cru Classé qualifizierte Weingut seinen alten Glanz zurückbekam. Claire Villars-Lurton ließ den Keller komplett erneuern. In Keller und Weinberg wird nach Umweltschonenden Verfahren gearbeitet. Die Böden sind wie für den Weinbau gemacht: Untergrund aus viel Geröll, einige Kalksplitter, grober Sand, Kaum Humus, kaum Lehm.Claire Villars-Lurton weiß die hier wachsenden Trauben, Cabernet sauvignon (70%) und Merlot (30%), gemäß ihrer natürlichen Gaben zu schätzen und zu behandeln. Traditioneller Ausbau der einzelnen Parzellen, anschliessend 16 Monate im Barrique (40% neu). Ihr Ziel ist es Weine zu kreieren, die das Terroir zum Ausdruck bringen.Sie will den Wein in seinen Gegebenheiten fördern nicht manipulieren.Dass ihr das immer wieder gelingt, beweisen die hervorragenden Kritiken der »Weinpäpste«.Tiefdunkler Wein, starke Aromen von schwarzen Johannisbeeren, kraftvoll und elegant, weiche Tannine, angenehm im Mund. Ein klassischer Jahrgang!

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Château Dorleac - Revelations d, Hubert de Boüa...
14,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Kreation eines begnadeten Önologen Dieser Rotwein aus Merlot und Cabernet Sauvignon stammt vom Château Dorleac, das sich im Besitz der Winzerfamilie Barbe Lapouge befindet. Ihre wunderschönen Weinberge liegen im Herzen von Graves, in der Gemeinde Portets, auf den für die Region charakteristischen, weißen Kiesböden. In Kooperation mit dem weltberühmten Önologen Hubert de Boüard, dem Miteigentümer von Château Angélus, dem 1. Grand Cru Classé von Saint-Émilion, keltert die Familie fantastische Weine. Sie teilen den Ehrgeiz, die schönsten Bordeaux-Weine zu kreieren: Fruchtig und für jeden zugänglich.  Dieser charaktervolle, runde und fruchtige Rotwein lässt das Herz eines jeden Bordeauxliebhabers höherschlagen. Daher sollte er auch in Deiner Sammlung nicht fehlen.   Verkostungsnotiz: Es erwartet Dich ein Bordeaux mit einer tief purpurroten Farbe und einem eleganten Bouquet, aus Aromen von Sauerkirschen, Johannisbeeren und Pflaumen, dass von würzigen Noten begleitet wird. Der Geschmack ist rund, mit verlockend frischen Noten von roten Früchten, Kräutern und einem Hauch von Vanille. Der Wein ist schön ausgewogen und hat einen raffinierten, langen Nachklang. Der perfekte Wein zu gebratenen Geflügelkeulen, Schweinebraten mit Rosenkohl und gebratenem Kalbsfilet. Die ideale Serviertemperatur liegt bei 16-18 °C

Anbieter: Weinvorteil
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2015 Château Montlau Bordeaux Supérieur AOC
9,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Das Weingut Château Montlau liegt im Weinbaugebiet Bordeaux in der Gemeinde Moulin. Hoch über dem Tal der Dordogne gelegen, gewährt das Château Montlau einen spektakulären Ausblick weit über den malerischen Fluss hinweg. Der Name des Châteaus, welches gallo-romanischen Ursprungs ist, leitet sich von der ehemaligen römischen Siedlung „Mont des Lauriers“ ab. Dieser Begriff bedeutet so viel wie Lorbeeren-Hügel. Seit erst 40 Jahren ist das Château nun im Besitz des Schweizer Adeligen Armand Schuster de Ballwil, der dem Château seitdem ein modernes Gewand verpasst hat, ohne jedoch den Charme des Schlosses Buße zu tun. In dem immer noch museumsreifen Weinkeller des Châteaus leitet heute de Ballwil´s Sohn, Armand Junior, die Geschicke. Die Kombination aus moderner Technik und naturnaher Kultivierung mit antiken Pumpen und Pressen bringt Jahrgang für Jahrgang hervorragende sowie sehr spannende Weine hervor. Zum Weingut des Château Montlau gehören 25 Hektar Land auf dem quasi ohne Ausnahme rote Rebsorten angebaut werden. Die drei für Bordeaux so typischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc sind dabei die Hauptdarsteller. Im Glas erstrahlt der Château Montlau Bordeaux Supérieur in einem dunklen Rubinrot. Die sehr harmonische Rotwein-Cuvée, in der die Rebsorte Merlot den Ton angibt, wurde 14 Monate lang in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche ausgebaut. Sein Bukett verführt die Nase mit Aromen von Kirsche, Himbeere sowie einem Hauch von Holz und Vanille. Am Gaumen überzeugt er mit sehr gut eingebundenen Tanninen sowie Aromen roter Früchte. Servieren Sie den Château Montlau Bordeaux Supérieur zu dunklem Geflügel wie z.B. Ente oder auch Perlhuhn sowie als perfekten Begleiter zu einer herzhaften Käseplatte. 

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2012 Château le Puy "Barthélemy"
139,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Château Le Puy, seit 1610 im Besitz der Familie, befindet sich auf demselben felsigen Plateau wie Saint-Émilion und Pomerol, über dem wunderschönen Tal der Dordogne thronend. Die Weine von Jean-Pierre Amoreau werden wie in der Vergangenheit durch traditionelle Methoden produziert, ohne Einsatz von chemischen Düngemitteln, Herbiziden und Pestiziden. Aus einer Parzelle namens "Les Rocs", dieser Wein wird über 24 Monate ohne Zusatz von Schwefel in Eichenfässern ausgebaut und ohne Filtration abgefüllt. Im Geschmack sehr voll, komplex und zugleich mit tiefer Struktur, Barthélémy ist ein sensibler Wein.

Anbieter: Dallmayr
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Château Castelbruck Margaux AOP | 6 Flaschen
119,94 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dieser Margaux AOP ist der Zweitwein des legendären Château Haut Breton Larigaudière, welches sich bereits seit drei Generationen im Besitz der Familie De Mour befindet. Die Winzerfamilie genießt

Anbieter: Weinvorteil
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2016 Domaine des Sénéchaux Châteauneuf-du-Pape AOC
36,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Der Domaine des Sénéchaux Châteauneuf du Pape ist eine trockene Rotwein-Cuvée aus Frankreich. Gekeltert aus den drei Rebsorten Grenache, Syrah und Mourvèdre beeindruckt diese erlesene Cuvée durch einen äußerst gut strukturierten Körper mit einem üppigen aber dennoch fein nuanciertem Spektrum an Aromen. Anklänge von feinster Kirsch-Marmelade über Kräuter aus der Provence und Lakritze bis hin zu würzigen Röstaromen bezirzen Nase und Gaumen. Probieren auch Sie diesen großen Wein für vergleichsweise kleines Geld! Das Wahrzeichen der Domaine des Sénéchaux ist die Ruine des Schlosses der Päpste von Avignon, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Alleine diese Tatsache lässt erahnen, dass es nicht viele Weingüter in der Appellation Châteauneuf du Pape gibt, die älter sind als die Domaine des Sénéchaux. Unter dem heutigen Besitzer, Jean-Michel Cazes, entsteht in der Domaine des Sénéchaux endlich wieder ein außergewöhnlicher Châteauneuf du Pape von fürstlichem Glanz. (Ebenfalls im Besitz von Jean-Michel Cazes befindet sich das große Pauillac-Gewächs Château Lynch-Bages, das im französischen Weinbaugebiet Bordeaux liegt.) 

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2012 Château Laroze - Bremer Eiswette 2018 GRAN...
31,50 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Die Bremer Eiswette ist eines der größten gesellschaftlichen Ereignisse in der Freien Hansestadt Bremen. Seit 189 Jahren treffen sich Mitte Januar Bremer Reeder, Kaufleute und Honoratioren mit einer ebenso großen Zahl an Gästen aus aller Welt, um die Eiswette mit einem Festmahl auszutragen. Für einen Bremer Weinhändler ist es eine große Ehre, den Wein für das begleitende Festmahl der Bremer Eiswette zu stellen. Dieses Jahr ist diese Ehre Eggers & Franke zuteilgeworden, welche das Präsidium der Eiswette in einer Blindprobe mit dem äußerst gelungenen 2012 Château Laroze, Saint-Emilion Grand Cru Classé überzeugte. Aufgrund unserer engen Beziehungen konnten wir eine begrenzte Menge des diesjährigen Eiswett-Rotweins für Sie reservieren! Der Eiswett-Wein 2018 stammt aus den Kellern des Château Laroze. Der Saint-Émilion Grand Cru befindet sich im Besitz der Familie Meslin, die seit 400 Jahren mit dem Weinbau in St. Emilion verbunden ist. Mit Liebe zur Tradition und biologischer Bewirtschaftung kombiniert die Familie 66% Merlot, 28% Cabernet Franc und 6% Cabernet Sauvignon zu einem herrlich klassischen Bordeaux mit charakteristischer Frucht, einer schönen aromatischen Frische, aristokratischem Glanz und faszinierender Geschmeidigkeit. Leidenschaft und Hingabe werden belohnt mit einer dichten rubinroten Farbe, animierenden Duftnoten von dunklen Waldbeeren und Cassis sowie Nuancen von Schokolade und Sandelholz. Ergänzt von feinen Kräuteraromen, schöner Fülle und Saftigkeit am Gaumen, die in einen harmonisch würzigen Abgang mit perfekt integrierten, sanften Tanninen mündet. Bitte beachten Sie, dass der Wein ohne das Etikett zur Bremer Eiswette geliefert wird. Die Bremer Eiswette – Tradition, Genuss und Wohltätigkeit Wir Bremer haben nicht nur Sinn für Tradtition, sondern auch für Humor. Das beweist die »Eiswette«, die auf einen launigen Abend im Jahr 1829 zurückgeht, an dem die Bremer erstmals darauf gewettet haben, ob die Weser am Tag der Heiligen Drei Könge »steiht« oder »geiht« – für die Schifffahrt passierbar oder durch Eis blockiert ist. Heute ist die Eiswette ein gesellschaftliches Ereignis ersten Ranges, das seinen Höhepunkt in einem großen Gastmahl für ca. 800 Personen findet. Die Teilnehmer rekrutieren sich aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Der Ertrag der Tischsammlung kommt der »Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger« zugute. Zum traditionellen »Kohl und Pinkel«-Essen wird ein Bordeaux-Rotwein serviert, der speziell für diesen Anlass ausgewählt wird: 2012 Château Laroze, Saint-Émilion Grand Cru Classé!

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
2018 Domaine des Sénéchaux Blanc Châteauneuf-du...
35,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Bei diesem Weißwein beweist Jean-Michel Cazes ein goldenes Händchen. Die subtile Assemblage aus Roussanne, Clairette, Grenache Blanc und Bourboulenc überzeugt mit einer frischen Palette floraler Noten und Aromen tropischer Früchte. Der Gaumen bestätigt die Finesse des Buketts, untermalt von einem Hauch Vanille und gut eingebundenen Eichenholznoten. Wine Spectator - 93/100 Punkte für den Jahrgang 2015 „Fresh and focused, with honeysuckle, Cavaillon melon, white peach and yellow apple fruit flavors, all melded together and carried by a bitter almond spine on the finish. Drink now through 2019. 800 cases made. –JM” Robert Parker's Wine Advocate - 92/100 Punkte für den Jahrgang 2015 "A terrific and classy white that has both freshness and richness, the 2015 Châteauneuf du Pape Blanc offers up lots of white peach, apple peal and hints of white flowers in a pure, impeccably balanced, lengthy package. Made from close to equal parts Roussanne, Grenache Blanc and Clairette, with a small part Bourboulenc, aged in stainless steel and older barrels, it will drink beautifully for at least 3-4 years." Die Domaine des Sénéchaux ist eines der ältesten Weingüter der Appellation Châteauneuf-du-Pape. Der heutige Besitzer, Jean-Michel Cazes, dem auch das große Pauillac-Gewächs Château Lynch-Bages gehört, hat dem lange im Mittelmaß versunkenen Besitz einen neuen Geist eingehaucht. Er investierte in Weinberge und Keller und brachte sein enormes Know-how in die Weinbereitung ein. Und das Resultat? Seine erlesene Rotwein-Cuvée aus Grenache, Syrah, Mourvèdre und Vaccarèse-Cinsault beeindruckt durch einen stattlichen Körper und ein üppiges, fein nuanciertes Aromenspektrum,das von feiner Kirschmarmelade und Cassis über Lakritze, Vanille und provençalische Kräuter bis hin zu würzigen Röstnoten reicht.

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot