Angebote zu "Zeugnis" (45 Treffer)

Kategorien

Shops

Das ist das Leben!
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Hommage an die großen und kleinen Dinge des AlltagsFrançoise Héritier begeistert ihre Leser mit einer ebenso kurzen wie unvergesslichen Erzählung über die schlichte Frage, was eigentlich unser Leben ausmacht.Eine Feier des Glücks der kleinen Dinge, ein Zeugnis von der Schönheit des Lebens.Ein unvergessliches Buch."Ich verbringe eine gestohlene Woche in Schottland", steht auf einer Postkarte, die ihr ein sehr arbeitsamer Freund von der Isle of Skye geschickt hat. Wer stiehlt hier was? Bringt sich nicht der Freund um sein wahres Leben, wenn er immer nur arbeitet? Françoise Héritier beginnt einen Brief, um ihrem Freund und sich selbst die Frage zu beantworten, was unser Dasein eigentlich ausmacht und wer wir - jenseits von Beruf und Besitz - eigentlich sind. Sie ruft uns all jene Kleinigkeiten und Flüchtigkeiten ins Gedächtnis, die sich von der Kindheit bis ins Alter jeden Tag ereignen: Gerüche, Empfindungen, Augenblicke, flüchtigste Ereignisse, die uns prägen und oft mehr bedeuten als alles andere.So leicht sich dieses Juwel von einem Buch liest, so tief berührt es - als Manifestation des Glücks der kleinen Dinge, als Zeugnis von der Schönheit des Lebens. Die französische Presse schrieb, nach Stephan Hessels "Empört Euch!" habe das neue Manifest von Francoise Héritier eine noch viel schönere Botschaft: "Émerveillez-vous!" - Begeistert Euch!

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Das ist das Leben!
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Hommage an die großen und kleinen Dinge des AlltagsFrançoise Héritier begeistert ihre Leser mit einer ebenso kurzen wie unvergesslichen Erzählung über die schlichte Frage, was eigentlich unser Leben ausmacht.Eine Feier des Glücks der kleinen Dinge, ein Zeugnis von der Schönheit des Lebens.Ein unvergessliches Buch."Ich verbringe eine gestohlene Woche in Schottland", steht auf einer Postkarte, die ihr ein sehr arbeitsamer Freund von der Isle of Skye geschickt hat. Wer stiehlt hier was? Bringt sich nicht der Freund um sein wahres Leben, wenn er immer nur arbeitet? Françoise Héritier beginnt einen Brief, um ihrem Freund und sich selbst die Frage zu beantworten, was unser Dasein eigentlich ausmacht und wer wir - jenseits von Beruf und Besitz - eigentlich sind. Sie ruft uns all jene Kleinigkeiten und Flüchtigkeiten ins Gedächtnis, die sich von der Kindheit bis ins Alter jeden Tag ereignen: Gerüche, Empfindungen, Augenblicke, flüchtigste Ereignisse, die uns prägen und oft mehr bedeuten als alles andere.So leicht sich dieses Juwel von einem Buch liest, so tief berührt es - als Manifestation des Glücks der kleinen Dinge, als Zeugnis von der Schönheit des Lebens. Die französische Presse schrieb, nach Stephan Hessels "Empört Euch!" habe das neue Manifest von Francoise Héritier eine noch viel schönere Botschaft: "Émerveillez-vous!" - Begeistert Euch!

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Das glücklichste Volk
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Missionar zum BekehrtenAls Daniel Everett 1977 mit Frau und Kindern in den brasilianischen Urwald reiste, wollte er als Missionar den Stamm der Pirahã, der ohne Errungenschaften der modernen Zivilisation an einem Nebenfluss des Amazonas lebt, zum christlichen Glauben bekehren. Er begann die Sprache zu lernen und stellte schnell fest, dass sie allen Erwartungen zuwiderläuft. Die Pirahã kennen weder Farbbezeichnungen wie rot und gelb noch Zahlen, und folglich können sie auch nicht rechnen. Sie sprechen nicht über Dinge, die sie nicht selbst erlebt haben - die ferne Vergangenheit also, Fantasieereignisse oder die Zukunft. Persönlicher Besitz bedeutet ihnen nichts.Everett verbrachte insgesamt sieben Jahre bei den Pirahã, fasziniert von ihrer Sprache, ihrer Sicht auf die Welt und ihrer Lebensweise. Sein Buch ist eine gelungene Mischung aus Abenteuererzählung und der Schilderung spannender anthropologischer und linguistischer Erkenntnisse. Und das Zeugnis einer Erfahrung, die das Leben Everetts gründlich veränderte.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Das glücklichste Volk
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Missionar zum BekehrtenAls Daniel Everett 1977 mit Frau und Kindern in den brasilianischen Urwald reiste, wollte er als Missionar den Stamm der Pirahã, der ohne Errungenschaften der modernen Zivilisation an einem Nebenfluss des Amazonas lebt, zum christlichen Glauben bekehren. Er begann die Sprache zu lernen und stellte schnell fest, dass sie allen Erwartungen zuwiderläuft. Die Pirahã kennen weder Farbbezeichnungen wie rot und gelb noch Zahlen, und folglich können sie auch nicht rechnen. Sie sprechen nicht über Dinge, die sie nicht selbst erlebt haben - die ferne Vergangenheit also, Fantasieereignisse oder die Zukunft. Persönlicher Besitz bedeutet ihnen nichts.Everett verbrachte insgesamt sieben Jahre bei den Pirahã, fasziniert von ihrer Sprache, ihrer Sicht auf die Welt und ihrer Lebensweise. Sein Buch ist eine gelungene Mischung aus Abenteuererzählung und der Schilderung spannender anthropologischer und linguistischer Erkenntnisse. Und das Zeugnis einer Erfahrung, die das Leben Everetts gründlich veränderte.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die schönen Tage meiner Jugend
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schönen Tage meiner Jugend ist ein einzigartiges Dokument: das Tagebuch einer vierzehnjährigen Jüdin aus Siebenbürgen, das sie in Auschwitz und anderen Konzentrationslagern heimlich führte. Nicht ein nachträglich erinnerter Bericht, nicht ein Tatsachenroman, kein dialogisierter Prozess: ein authentisches Zeugnis davon, dass auch das Grauen seinen Alltag hat. Es ist eine makabre Zerrwelt, in der das junge Mädchen lacht und weint, hungert und isst, geschlagen wird und begreifen muss, was es heißt, zu sterben oder zu überleben. Absonderlich, verquer, verständlich und verstörend dennoch, wie sehr darüber hinaus der Besitz des Heftes und des Bleistiftstummels und schließlich das Schreiben selbst zum Inhalt ihrer Existenz und zum Gegenstand des Tagebuchs werden. Ich schreibe, also bin ich. In gespenstischen Episoden tauchen Personen auf, um spurlos zu verschwinden. Nur einer ist besorgt, dass er im Tagebuch vorkommt, einer, der es ihr wegnehmen will, dann aber um positive Erwähnung bittet: der Kommandant.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die schönen Tage meiner Jugend
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schönen Tage meiner Jugend ist ein einzigartiges Dokument: das Tagebuch einer vierzehnjährigen Jüdin aus Siebenbürgen, das sie in Auschwitz und anderen Konzentrationslagern heimlich führte. Nicht ein nachträglich erinnerter Bericht, nicht ein Tatsachenroman, kein dialogisierter Prozess: ein authentisches Zeugnis davon, dass auch das Grauen seinen Alltag hat. Es ist eine makabre Zerrwelt, in der das junge Mädchen lacht und weint, hungert und isst, geschlagen wird und begreifen muss, was es heißt, zu sterben oder zu überleben. Absonderlich, verquer, verständlich und verstörend dennoch, wie sehr darüber hinaus der Besitz des Heftes und des Bleistiftstummels und schließlich das Schreiben selbst zum Inhalt ihrer Existenz und zum Gegenstand des Tagebuchs werden. Ich schreibe, also bin ich. In gespenstischen Episoden tauchen Personen auf, um spurlos zu verschwinden. Nur einer ist besorgt, dass er im Tagebuch vorkommt, einer, der es ihr wegnehmen will, dann aber um positive Erwähnung bittet: der Kommandant.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Der Infanterist des deutschen Heeres
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Grundlage für diese Neuerscheinung bildet eine der umfangreichsten Sammlungen über deutsche Uniformen des Zweiten Weltkrieges, welche sich im Besitz des spanischen Sammlers A. Saiz befindet.Die Sammlung besteht zum größten Teil aus erstklassig erhaltenen Originalstücken. Der Aufbau der Kapitel orientiert sich am Alltag eines einfachen Soldaten. Neben der kompletten Uniformierung werden im großen Umfang Abbildungen von Sammlungsstücken aus allen Bereichen des täglichen Lebens gezeigt: Essen, Freizeit, Tabak, Hygiene, Fotoapperate, Dokumente.Dieses Buch ist zugleich eine reich bebilderte Lebensgeschichte des deutschen Soldaten Anton Imgrund. Privatfotos seiner Einberufung, Einkleidung, Ausbildung bis hin zum Einsatz an der Front legen auf einzigartige Weise Zeugnis von den Nöten und Wünschen, Ängsten und Entbehrungen der einfachen Soldaten während des Zweiten Weltkrieges ab. Der Autor vermittelt anhand von Uniformstücken, Ausrüstungsgegenständen und Waffen, aber auch mit unzähligen persönlichen Gegenständen aus allen Lebensbereichen einen repräsentativen Einblick in den Soldatenalltag.Die fundierten Erläuterungen zeigen detailliert die Veränderungen an Bekleidung und Ausrüstung im Verlauf des Krieges und ihre unmittelbaren Auswirkungen auf das Leben an der Front. Das Buch ist komplett mit Farbabbildungen ausgestattet und umfasst neben vielen Detailansichten auch Innenansichten von Kopfbedeckungen, Jacken u.v.a.m.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Der Infanterist des deutschen Heeres
72,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Grundlage für diese Neuerscheinung bildet eine der umfangreichsten Sammlungen über deutsche Uniformen des Zweiten Weltkrieges, welche sich im Besitz des spanischen Sammlers A. Saiz befindet.Die Sammlung besteht zum größten Teil aus erstklassig erhaltenen Originalstücken. Der Aufbau der Kapitel orientiert sich am Alltag eines einfachen Soldaten. Neben der kompletten Uniformierung werden im großen Umfang Abbildungen von Sammlungsstücken aus allen Bereichen des täglichen Lebens gezeigt: Essen, Freizeit, Tabak, Hygiene, Fotoapperate, Dokumente.Dieses Buch ist zugleich eine reich bebilderte Lebensgeschichte des deutschen Soldaten Anton Imgrund. Privatfotos seiner Einberufung, Einkleidung, Ausbildung bis hin zum Einsatz an der Front legen auf einzigartige Weise Zeugnis von den Nöten und Wünschen, Ängsten und Entbehrungen der einfachen Soldaten während des Zweiten Weltkrieges ab. Der Autor vermittelt anhand von Uniformstücken, Ausrüstungsgegenständen und Waffen, aber auch mit unzähligen persönlichen Gegenständen aus allen Lebensbereichen einen repräsentativen Einblick in den Soldatenalltag.Die fundierten Erläuterungen zeigen detailliert die Veränderungen an Bekleidung und Ausrüstung im Verlauf des Krieges und ihre unmittelbaren Auswirkungen auf das Leben an der Front. Das Buch ist komplett mit Farbabbildungen ausgestattet und umfasst neben vielen Detailansichten auch Innenansichten von Kopfbedeckungen, Jacken u.v.a.m.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die eindimensionale Frau
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wohin sind eigentlich all die interessanten Frauen verschwunden? Wenn man den zeitgenössischen Darstellungsformen des Weiblichen Glauben schenken wollte, könnte man meinen, dass die aktuellen Errungenschaften einer Frau im Besitz teurer Handtaschen, eines Vibrators, eines Jobs, eines Apartments und eines Mannes kulminieren. Natürlich muss keiner die Fernsehmagazine, Zeitschriften und die Werbung ernst nehmen, und viele tun das auch nicht. Aber wie ist es soweit gekommen? Haben sich die Anliegen der Frauenbewegung des 20. Jahrhunderts in Form von Shopping-Paradiesen, die von frechen , selbstverliebten, schamrasierten Playboy-Häschen-Klonen bevölkert werden, erfüllt? Dass der Höhepunkt angeblicher weiblicher Emanzipation auf derart perfekte Weise mit dem Konsumismus zusammenfällt, stellt unserer politisch so desolaten Zeit ein miserables Zeugnis aus. Ein großer Teil des zeitgenössischen Feminismus, besonders in seiner amerikanischen Ausprägung, scheint über diesen Zusammenhang nicht mal besonders beunruhigt zu sein.Diese schmale Buch ist zu einem guten Teil ein Angriff auf den offensichtlichen Verzicht auf jegliches systematisches politisches Denken seitens der zeitgenössischen bejahenden, optimistischen Feministinnen. Es macht einige Vorschläge, wie die Veränderungen in der Arbeitswelt, der Sexualität und der Kultur anders gedacht werden können, die im gegenwärtigen ideologischen Klima etwas weit hergeholt scheinen, aber wichtige Grundlagen für einen zukünftigen Feminismus liefern können.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot